Creating memories

Der Wassmer

Jung und erfahren, zugänglich und diszipliniert: was auf den ersten Blick nicht zusammen geht, findet in Wassmers Welt spielend zueinander. Seit 2015 prägt der junge Fricktaler die neue Schweizer Küche. Zwei Sterne vom Guide Michelin und 18 Punkte im Restaurantführer Gault-Millau untermauern seine hohen Ambitionen. Geschichten erzählen, alte Erinnerungen wiederbeleben und neue schaffen, das ist sein Anspruch – ein feines Spiel zwischen Nostalgie und Avantgarde.

Gault Millau 18
Sven Wassmer
Hotelier Logo Financial Times Logo Deutsche Welle Logo
Eingemachtes Gemüse in der 7132 Silver Küche

Neuer Pragmatismus

Gemeinsam mit seiner Frau, Restaurantleiterin und Sommelier Amanda Wassmer Bulgin, vermittelt Sven Wassmer ein neues Verständnis zeitgemässer Kulinarik, in dem Fokus und Weitblick keinen Widerspruch, sondern vielmehr ebenbürtige Schlüsseleigenschaften darstellen.

Die Alpen mit ihrer einzigartigen Artenvielfalt sind hier ebenso relevant wie persönliche Erfahrung, Wissen und Zugang zu den essbaren Schätzen, die ausserhalb des direkten Umfelds gedeihen.

Frei von Ideologien orientiert sich Wassmer an praktischen Massstäben und setzt auf Vielfalt und höchste Qualität, um Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen – jeden Tag aufs Neue.

Valser Tal, Schweiz

Die Alpen, seine kulinarische Schatztruhe

An den steilen Hängen des Val Lumnezia sammelt Wassmer Wildfrüchte, Kräuter und Pilze für seine Gerichte. Im nahegelegenen Cumbel holt man für ihn Saiblinge aus dem Gletscherwasser und im Albulatal wachsen die Kartoffeln.

Tief verwurzelt im Hier und Jetzt und unter höchster Präzision gestaltet Wassmer mit seinem Team basierend auf dem Wissen und Reichtum der Region seine saisonale Küche. Experten und Geniesser gleichermassen zu begeistern, das ist Wassmers ambitioniertes Ziel und dafür kombiniert er auf unnachahmliche Weise die essbaren Schätze der Region mit den besten Zutaten aus aller Welt.

Koch Sven Wassmer richtet Teller an